Analsex und Analdehnungen

Fetischkategorien im Fetischpranger

Unter Analsex versteht man das Einführen des männlichen erigierten Penis in den After des Partners – kann sowohl Mann als auch Frau sein.

Das Einführen des Fingers, der Zunge, der Hand, eines Vibrators oder anderer Spielzeuge gehört nicht zum Analverkehr sondern zählt zur analen Stimulation Da der Analbereich mit sehr vielen Nervenenden ausgestattet ist, zählt der Analbereich zur erogenen Zone bei beiden Geschlechtern. Passiver Analverkehr – das bedeutet das ein Glied eingeführt wird – stimuliert die sexuell empfindliche Prostata und kann daher einen Orgasmus auslösen. Bei der Frau hingegen wird der A-Punkt und das Scheidengewebe stimuliert auf Grund der engeren Körperöffnung gegenüber der Scheidenöffnung.

Beim aktiven Partner kann daher durch die weitaus engere Körperöffnung gegenüber dem Vaginal verkehr und die muskulösere Körperöffnung eine viel intensivere Stimulation festgestellt werden. Der aktive Partner ist jener welcher den erigierten Penis in den After einführt während der passive Partner jener ist welcher den erigierten Penis eingeführt bekommt.